Die Leadership Conference geht in die nächste Runde.

Einige von euch treffen sich vor Ort mit den fantastischen Personen, mit denen ihr schon unterwegs seid. Und mit denen, mit denen ihr in der Zukunft gern unterwegs sein würdet.
Einige machen ganz auf online.

Wir geben euch drei Sessions.
Jede Session hat einige grundlegende biblische Prinzipien.
Jede Session hat Interviews, Geschichten, Ideen.
Um die Prinzipien in deine Realität zu übersetzen.
Und jede Session endet mit ausreichend Zeit.
Zum Beten, Reflektieren, Klarstellen, Weiterdenken und Planen.

Ich und mein Gott

Freitag, 5. November, 19.45 - 22.00 Uhr

Einige würden am liebsten nie leiten, einige lieben Leiten ein bisschen zu sehr.
Dabei ist alles ganz einfach:
Wenn nicht klar ist, wohin Gott mit dir geht, versuche nicht, andere dahin zu leiten!
Wenn klar ist, wohin Gott von dir will, sage niemals: „Ich bin zu was auch immer!“

Wir werden auf jeden Fall über Johannes 5,17 und echte Lebenserfahrung stolpern. Und Gott fragen, was er über dich und deine nächsten Schritte denkt.

Ich und du und du und du und du und ...

Samstag, 6. November, 9.15 - 12.00 Uhr

Wahrscheinlich hast du es schon in der ersten Session bemerkt:
Gottes Wille für dein Leben hat immer etwas mit anderen Menschen zu tun.
Nur mit welchen genau?
Und muss man dieses „Was auch immer ihr seid“ gleich Gemeinde nennen?

Zuerst gibt es eine ernsthafte Auseinandersetzung mit dem Neuen Testament, dann einen Australier und einen Malaysier und schließlich Gebet für „Dich und deine DUs“.

Ich und wohin wir zusammen gehen

Samstag, 6. November, 19.45 - 22.00 Uhr

Also, ihr seid du und Fahid und Claudia und Olga und Benjamin und ...
Und Matthäus 28.
Und jeder von euch bekommt mit schöner Regelmäßigkeit etwas von seinem Gott.
Wie weißt du, was davon nur für dich, für einige von euch oder sogar für alle ist?

Drei Leitungsteams nehmen kein Blatt vor den Mund, irgendjemand in Berlin wird eine Gitarre finden und die nächsten 12 Monate warten schon auf euch.